Anke's Erinnerungen an Vati

Mein Vater war ein ruhiger, gutmütiger Mensch.
Er hat nicht viel gesprochen. Sein Schrebergarten war seine Leidenschaft.
Wenn er abends vom Dienst nach Hause kam ging er noch kurz in den Garten.
Als wir noch klein waren fuhr unser Vater mit dem Fahrrad zum Garten, aber später hatte er ein kleines Auto.

Es gab immer frisches Obst und Gemüse und das Haus war mit herrlichen Blumen vom Garten geschmückt. Unser Vati hat auch viel Obst und Gemüse eingekocht und der Keller hatte Regale voll mit eingemachtem Gemüse, Obst und Saft.

Ich kann mich noch erinnern das Peter und Achim immer besonders gerne den Saft getrunken haben und Achim hat einmal eine ganz Flasche alleine ausgetrunken. Das "bitzelt" so schön, hat er gesagt, erst dann haben wir gemerkt das der Saft gegoren war.

Sonntag gab es meistens einen Braten und unser Vati hat die beste Sosse gemacht. Am Sonntag wurde im Wohnzimmer gegessen und einmal haben wir unseren Vater zum sprechen gebracht und er hat uns ein paar alte Geschichten vom Krieg erzählt. Wir sahen auf einmal einen roten Schimmer durch die Glastüre. Der Braten hatte in der Küche Feuer gefangen und zum Glück wurden die Flammen schnell gelöscht. Unser Vati hat dann gesagt "Ich glaube ich soll von der Zeit nicht sprechen" und das hat er auch gehalten. Unser Vati konnte einfach alles reparieren und basteln. Er war auch ein toller Schuster. Sogar die Stöckelschuhe von uns Mädchen hat er besohlt und neue Stifte auf die Absätze gemacht. Das hat uns viel Geld gespart das wir nun für andere Dinge ausgeben konnten.

Als meine Eltern uns später in Amerika besucht haben ging Vati immer gerne zum Supermarkt. Er kam dann mit vielen Tüten wieder nach Hause und das alles zu Fuss. Er hat sogar eine grosse Wassermelone nach Hause getragen und für die Kinder brachte er Bonbons und andere Süssigkeiten, die Vati auch besonder gerne gegessen hat.

Vati konnte nicht still sitzen, er musste immer was zu tuen haben. Barry gab ihm eine Liste mit kleinen Reperaturen oder Gartenarbeit und am abend war alles gemacht. Die Liste sollte ihn eigentlich viel länger als einen Tag beschäftigen.

Vati war besonders begeistert von dem Besuch zur "Huntington Library" Der Cactus Garten war etwas ganz tolles für ihn.

Wir haben schöne Ferien miteinader verlebt als Vati und Mutti von einem von uns Kinder zum anderen flogen und jeweils einen Monat oder mehr bei jedem verblieben. Ich glaube das ich erst dann meinen Vater richtig kennengelernt habe, denn auf einmal hat er uns Kinder ernst genommen und gerne mit uns über alles mögliche gesprochen. Mein Vati war ein lustiger Mensch mit viel Humor.

Mein Vater hat unsere Mutter immer sehr verwöhnt und ihr jeden Wunsch von den Augen abgelesen. Unsere Eltern waren für uns immer ein sehr gutes Vorbild. Ich glaube wir haben alle Ausschau nach einem Mann wie unser Vati gehalten, denn heute werden auch wir von unseren Männern sehr verwöhnt
Leider ist Vati zu früh gestorben und wird von uns allen sehr vermisst..

Barry und ich sprechen noch oft von den schönen Zeiten die wir bei diesen Besuchen zusammen verlebt haben.

Ich habe noch viele andere schöne Erinnerungen aber ich will ein bischen Platz für meine Geschwister lassen.


Return